2.Beagletreffen im Hundezentrum Siegerland


Am Wochenende vom 15. bis 17.August fand im Hundezentrum Siegerland, auf der Lipper Höhe, direkt an der B54 und neben dem Siegerlandflughafen das 2.Beagletreffen statt.
Dank Gästezimmer, sowie Campingmöglichkeiten mit Zelt, Wohnmobil oder Wohnwagen auf dem Gelände reisten einige Beaglefreunde aus den Niederlanden, der Schweiz und Besucher mit längerer Anfahrt schon am Freitag an und packten noch beim Aufbau tatkräftig mit an.
Ab ca.19:00 Uhr, nachdem der normale Hundeschulbetrieb beendet war, konnten die ersten Beagles und FBIs das knapp 70.000qm große Gelände, welches komplett eingezäunt ist, erkunden.
Derweil saßen die Beagler gemütlich bei einem Bier, Steak und Wurst vom Grill zusammen, lernten sich kennen und tauschten Erfahrungen aus.
Leider kam es noch zu einer kleinen Rangelei unter 2 Hündinnen: eine Hündin hatte sich wohl erschreckt, als ihr eine andere zu nahe kam und hat ihr ins Ohr gebissen. Als diese ihren Kopf wegzog, entstand ein ca. 4.5 cm langer Riss im Ohr. Dies beendete erst einmal die gemütliche Runde. Vergeblich wurde versucht, die Blutung zu stoppen. Jedoch vergeblich. Also fuhr Claudia Andi mit Alina zum Tierarzt. Unter Narkose wurde der Riss mit sieben Stichen genäht. Danach musste Alina, nun mit schicker Halskrause, erst einmal ihren Rausch ausschlafen.
Am Samstagmorgen gegen 8:30 Uhr fanden sich dann alle Übernachtungsgäste zum gemeinsamen Frühstück im Seminarraum ein. Alina ging es den Morgen auch schon wieder ganz gut und so konnten ihre Besitzer Andi und Bine als auch Alina selbst das Treffen weiterhin genießen.
Gegen 10:30Uhr ging es dann "richtig" los und weitere Besucher trafen ein. Der Wettergott hatte ein Einsehen mit uns und schenkte uns für den ganzen Tag Sonnenschein. Bei ca. 23° hatten die Hunde einen riesigen Spaß, das große Gelände zu erkunden. Auch Ausbrecherkönig Max hatte diesmal keine Chance, das Gelände zu verlassen. Er hat es nur einmal bis in die Eingangsschleuse geschafft.
Beim Mittagsgrillen, versuchte doch tatsächlich ein Beagle namens Dascha ständig von irgendeinem Tisch etwas Essbares zu ergattern, was sie auch mit einem halben Brötchen schaffte. ( Letztes Jahr war es noch eine Bratwurst). Allem Anschein nach hatte dieses gefräßige Raubtier keinen Besitzer, denn es wollte einfach keinem gehören. Dies trug natürlich zur Belustigung so mancher Gäste bei und Dascha bekam im Nachhinein noch den Namenszusatz „Tischsprintbiene“. Anschließend stand gegen 14:00 Uhr der Höhepunkt des Tages auf dem Programm. Das Beaglerennen.
An diesem Beaglerennen nahmen dann auch die meisten Besucher mit ihren Hunden teil. Während ein Helfer die Hunde am Start festhielten, musste Herrchen oder Frauchen sich mit einem Miniwürstchen hinter der Ziellinie positionieren. Dann ging es auf Kommando über die 40m lange Distanz. Selbst die angeschlagene Alina lief trotz Halskrause mit. Gestartet wurde Hund gegen Hund. Die Auswertung wurde nach Altersklassen eingeteilt. Nachdem die Beagle durch waren, standen nun die so genannten FBIs am Start. Es begann ein Rätselraten, was die wohl für Zeiten hinlegen würden. Doch kaum kam das Startsignal, trotten sie gemächlich ins Ziel. Sie hatten sich wohl bis dahin schon so verausgabt, das sie nur noch wie eine Schlaftablette über die Bahn gingen. Bis auf FBI Sascha, der dann doch noch eine beachtliche Zeit hinlegte und somit Sieger in dieser Klasse wurde.
Tagesschnellster war allerdings Beagle Sam, der die 40m knapp unter 6sec. schaffte. Nach anschließender Siegerehrung und Preisverleihung ging es zu Kaffee und Kuchen.
Dabei hatte man sich mit vielen Besuchern vom letzten Jahr unterhalten und auch nette neue Leute kennen gelernt. Andere übten mit ihrem Hund auf dem Agi-Platz.
Zum abendlichen Abschlußgrillen waren dann die meisten Tagesgäste schon wieder abgereist, was aber der Gemütlichkeit keinen Abbruch tat. So kamen gegen 18:30Uhr extra noch Stephan und Steffi mit ihrem FBI Tünnes angereist. Der Abend fand dann gegen 23:00Uhr einen gemütlichen Ausklang. Nach dem gemeinsamen Frühstück am Sonntagmorgen wurde mit vereinten Kräften aufgeräumt und die Platzordnung wieder hergestellt, anschließend verabschiedeten sich die noch verbliebenen Gäste und traten die zum Teil doch länger dauernde Heimreise an.


Anmerkung zum FBI: FBI steht für Foxhound – Boxer – Ingelheim-Labrador. Diese Rasse wird eigens für Labore gezüchtet und hat einen ganz tollen Charakter.


Resümee : Es war wieder ein gelungenes Treffen mit vielen netten Leuten.
Es hatten sich ca. 60 Vierbeiner und ca. 80 Zweibeiner zum Treffen eingefunden.

An dieser Stelle auch noch mal unseren herzlichsten Dank von der Organisation an alle Besucher und Helfer, ohne die dieses Treffen ja nicht hätte stattfinden können.
Ihr wart wieder tolle und disziplinierte Gäste und wir würden uns freuen, Euch - und hoffentlich viele weitere - im August 2010 zum 4.Siegerland-Treffen wieder bei uns zu haben!
Das 4. Beagletreffen im Hundezentrum Siegerland findet vom 13.08. bis 15.08.2010 statt.
Informationen zur Anmeldung werden wieder rechtzeitig auf dieser HP bekannt gegeben. Ferner wird es auch wieder in den verschiedenen Beagleforen stehen.

Es freuen sich auf ein Wiedersehen:
Klaus und Claudia
mit der Minimeute vom Westerwald
Kira, Casper, und Dascha

Counter gratis Home
© by K.-D.Listmann         letzte Änderung:01.03.2011